Initiatoren

Der CRI Corporate Responsibility Index wird von der Bertelsmann Stiftung in Zusammenarbeit mit der concern GmbH durchgeführt. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch die Universität Bayreuth.

Die Bertelsmann Stiftung engagiert sich in der Tradition ihres Gründers Reinhard Mohn für das Gemeinwohl. Fundament der Stiftungsarbeit ist die überzeugung, dass Wettbewerb und bürgerschaftliches Engagement eine wesentliche Basis für gesellschaft­lichen Fortschritt sind.

Ob Klimawandel, demografische Ent­wicklung, Bildung, Integration und sozialer Zusammenhalt - viele der großen Herausforderungen unserer Zeit lassen sich nur von allen gesellschaftlichen Akteuren gemein­sam bewältigen. Innovative Methoden und Instrumente, Unternehmen in gesellschaftliche und politische Betei­ligungsprozesse einzubinden, werden daher immer bedeutsamer. Das Programm 'Gesellschaftliche Verant­wortung von Unternehmen' unter Leitung von Birgit Riess hat es sich zur Aufgabe gemacht, dies mit um­setzungsorientierten Ansätzen zu fördern. Der CRI Corporate Res­ponsibility Index ist Teil dieses Pro­gramms.

Die Universität Bayreuth ist eine der jüngsten Universitäten in Deut­schland. Seit ihrer Eröffnung im Jahre 1975 hat sie sich zu einer leistungs­starken Hochschule ent­wickelt, die über ein dichtes Netz internationaler Hochschulpartnerschaften und For­schungskooperationen verfügt.

Das Studienangebot reicht von den Natur- und Ingenieurwissenschaften über die Rechts- und Wirtschaftswis­senschaften bis hin zu den Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften und wird beständig weiterentwickelt.

Schon in ihrer organisatorischen Struktur ist die Universität Bayreuth mit ihren sechs Fakultäten und ihren zahlreichen Forschungseinrichtungen auf fächerübergreifende Kooperation­en angelegt. Die Interdisziplinarität in Forschung und Lehre, die auch durch die kurzen Entfernungen auf dem Bayreuther 'Campus im Grünen' ge­fördert wird, geht einher mit der gezielten Herausbildung von Profil­feldern, die in Zentralen Wissen­schaftlichen Einrichtungen insti­tution­ell verankert sind.

Die concern GmbH mit Sitz in Köln ist auf Weiterbildung und Beratung im Bereich CR (Corporate Responsibility) spezialisiert (Schwerpunkte: Organi­sation und Kennzahlen, CR-Instru­mente, Wirkungsmessung, Werte- und Stakeholdermanagement). Als Ausgründung und offizieller Koopera­tionspartner der Universität Bayreuth ist concern mit dem Weiterbildungs­angebot zum 'CR- Manager' für Praktiker an der Universität Bayreuth ein führender Dienstleister zur Wissens­vermittlung im Bereich CR.

Das Kerngeschäft der concern GmbH macht das Beratungsangebot im Bereich der Corporate Responsibility (CR) aus. concern hilft Unternehmen dabei, unternehmensspezifische CR-Strategien zu entwickeln, die sowohl gesellschaftlichen als auch betriebs­wirtschaftlichen Nutzen generieren. Daürber hinaus entwickelt concern geeignete CRInstrumente und setzt diese für das Unternehmen best­möglich um. Im Anschluss daran bietet concern Maßnahmen zur betriebswirtschaftlichen und gesell­schaftlichen Wirkungsmessung an.

Projektkoordination

Birgit Riess

Birgit Riess
Director des Programms
'Unternehmen in der Gesellschaft'
der Bertelsmann Stiftung

Prof. Dr. Dr. Alexander Brink

Prof. Dr. Dr. Alexander Brink
Professor für Wirtschafts-
und Unternehmensethik
an der Universität Bayreuth und Gastprofessor für Corporate Governance & Philosophy am Reinhard-Mohn-Institut der Universität Witten/Herdecke

Dr. Anne Fries

Dr. Anne Fries
geschäftsführender Partner
der concern GmbH